Ernährung/ Lebensmittel…

work in progress – sprich, auch hier ändert sich öfter mal was – also gerne immer mal wieder vorbei schauen…ab und zu schicke ich auch mal Aktualisierungen über meinen Blog – also gerne auch diesen abonnieren…;-)

„Die Rechnung“ Drei Freunde treffen sich in der Kneipe und berichten von ihren Erlebnissen: Auto, Energie, Ernährung und Urlaub ergeben eine verheerende CO2-Bilanz. Als die Kellnerin ihnen die Rechnung präsentiert, nimmt der Film der Organisation Germanwatch eine überraschende Wendung…

…um das überlebenswichtige Trink-Wasser am Ende wohlmöglich nicht zu vergessen…;-)

Lebensmittel und ihr Einfluss auf unsere GESUNDHEIT

Vorsicht Lebensmittel! Plastik, Palmöl und Co: In unseren Lebensmitteln lauern Inhaltsstoffe, die nicht nur ökologisch bedenklich, sondern auch gesundheitsschädlich sind. Odysso gibt wertvolle Tipps zu dem, was wir täglich mit dem Essen zu uns nehmen.
( 27.9.2018 | 21.00 Uhr | 44:41 min Verfügbar bis: 27.9.2023, 9.00 )

 

Phosphat auf dem Prüfstand Behörde für Lebensmittelsicherheit überprüft aktuell die Aufnahmemenge: Phosphat macht saftig, färbt und konserviert viele Lebensmittel. Zu viel davon kann ungesund sein. ( nano vom 8.5.18, 3Sat, 5:25 min)

absolut sehenswert – u.a. zu den Geschäftspraktiken von Nestle und Unilever – und wie sich dieses negativ auf die Gesundheit von armen Menschen, die (Land-)wirtschaft vor Ort und die Umweltverschmutzung durch Verpackungsmüll auswirkt…
Das Geschäft mit der Armut Große Lebensmittelkonzerne haben die Armen in den Schwellen- und Entwicklungsländern als Käuferschicht entdeckt. Immer häufiger ersetzt dort Fastfood traditionelle Mahlzeiten. Das hat fatale Folgen. (28:27 min, 3Sat)

EINKAUFSRATGEBER

Werde Klimatarier ! u.a. mit dem Klimatarier-Rechner
304596_greenpeace_einkaufsratgeber_fisch.jpg.cache
Fischeinkaufsratgeber 

 

WERTSCHÄTZEN VON LEBENSMITTELN…

in Berlin

Culinay MISFITSKnollige Kartoffeln, sich umarmende Möhrchen mit drei Beinen oder überdimensionale Zucchini.
Gemüse und Obst, das nicht dem Standard entspricht und zu “freakig” für das Supermarktregal ist, wird im großen Stil aussortiert und entsorgt – rund ein Drittel einer Ernte! Der Reichtum einer einzigartigen Vielfalt in Form und Ästhetik geht uns dabei nachhaltig verloren. Wir finden, da läuft etwas richtig schief: Diese kulinarischen Sonderlinge sehen nicht nur einzigartig aus, sie haben auch besonders viel Charakter – und den schmeckt man!
Diese Außenseiter nennen wir MiSfiTs und wollen ihnen eine zweite Chance geben und vor allem Aufmerksamkeit, um aktiv ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen.“

Das  Real Junk Food Project Berlin  engagiert sich gegen Lebensmittelverschwendung. Überschüssige Lebensmittel werden in gesunde und schmackhafte Gerichte verarbeitet und der Gemeinschaft und sozialen Projekten zur Verfügung gestellt – u.a. aktuell (3/17) zu bestimmten Terminen im Baumhaus

Mit seinem Film Taste the waste hat Valentin Thurn nicht nur mich bezüglich der Herausforderung der Lebensmittelverschwendung wach gerüttelt… (und zum Film auf Youtube)

Nachdem Raphael Fellmer quasi zeitgleich mit Valentin eine Plattform zum Lebensmittel retten aufgebaut hat, haben sich diese beide Plattformen schließlich zu Foodsharing zusammen getan – einen Schritt, den ich mich für viele andere Plattformen wünschen  würde…;-) Auf foodsharing.de teilen Nutzer ihre zu viel eingekauften Lebensmittel.Zudem ist foodsharing  eine Initiative, um Foodsaver und BotschafterInnen zu organisieren, Lebensmittel von Lebensmittelbetrieben aller Art zu retten, die Internationalisierung von foodsharing voranzubringen, Veranstaltungen zum Thema zu organisieren uvm.

Foodsaving world A distributed, global grassroots movement against food waste

Zwischenzeitlich hat Raphael Fellmer Sirplus  gegründet, einen „food outlet  für gerettete Lebensmittel per Shop & Lieferservice“

Aktuell (3/17) befinden sich zwei Plattformen zum Internationalen Retten von Lebensmitteln im Aufbau: Sharecy.org und Yunity

ANSCHAUUNGSORTE…;-)
Berlin

2000m2 Weltacker Berlin: Seit 2013 bauen wir in Berlin den kleinen Weltacker an. Auf 2000 m² wachsen alle Ackerkulturen im gleichen Verhältnis, wie sie weltweit angebaut werden. Zurzeit befindet sich unser Weltacker im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow. Aktuelle Informationen über das Projekt gibt es in unserem Newsletter.

Domäne Dahlem, vermutlich der einzige landwirtschaftliche Betrieb weltweit mit U-Bahn-Anschluss…;-) sowie Freilichtmuseum für Agrar- und Ernährungskultur mit ökologischem Schwerpunkt und einem diversen Veranstaltungsprogramm

Berlin Vegan, u.a. Touren

Ein leider inzwischen beendetes Projekt, das im Juli 2017 auch noch mal Zwischenstation bei den „Open source Circular Economy days“ im CRCLR gemacht hatte, ist:

MehrWertRestaurant „Guerilla Architects veranstalten in Zusammenarbeit mit der Entretempo Kitchen Gallery und Tabea Mathern eine interaktive Ausstellung. Die Installation bringt ESSEN, KUNST und eine NETZWERK von LEBENSMITTELRETTERN zusammen, um das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu wecken und neue mögliche Wege zur Vermeidung der LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG aufzuzeigen.
Ein weiterer innovativer Aspekt ist der Zusammenschluss wichtiger Akteure in der Food Szene in Deutschland: Filmregisseur Valentin Thurn, Culinary Misfits, Restlos Glücklich (s.o.), Real Junk Food Project Berlin (s.o.) , Wam Kat mit der Fläming Kitchen, Sustainable Food Academy, Slow Food Youth Berlin. Nach gut einem Jahr Arbeit könnt ihr nun ab dem 18. Februar 2017 den MehrWert sehen, erleben und aktiv daran teilhaben.
Rund 18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr in Deutschland weggeworfen. Die Auswirkungen dieser Abfälle auf unsere Wirtschaft, Politik und Umwelt ist riesig.
Wir haben ein umfangreiches Programm kreiert, um zu zeigen, woher die Abfälle kommen, wie sie sich auf unser Leben auswirken und wie jeder Einzelne sie vermeiden kann.“

WO UNSER FLEISCH HERKOMMT

Unser Fleisch – Bio oder Masse?Der brutale Wettbewerb in der fleischerzeugenden Branche ist für viele Anbieter vernichtend. Das „betrifft“-Team begleitet Bauern, die Auswege suchen. (26.9.2018 | 20.15 Uhr | 43:56 min,verfügbar bis: 26.9.2019, 20.15 )

 

„Artgerecht? das Schweine-Experiment (NDR, 2017) Ist die Massentierhaltung für Schweine artgerecht? Die Regisseurinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht und wie viele der ursprünglichen Instinkte in ihnen noch vorhanden sind. Ist ein Hybridschwein noch ein Schwein mit all seinen arttypischen Verhaltensweisen? Welche körperlichen und sozialen Folgen hat die Intensivhaltung für die Schweine in Deutschland? Ist die konventionelle Haltung artgerecht?“

CATERING

Leitfaden Vermeidung von Lebensmittelabfällen beim Catering (Dehoga + UBA)
LaKunaBi in Aktion: Habe selber bei dem Besuch von Tageskonferenzen in der Regel ein Printexemplar dabei, um den Caterern bei Bedarf und Interesse eines in die Hand zu drücken… ansonsten gerne natürlich auch auf den Link hier verweisen…;-)

Das  Real Junk Food Project Berlin 

RESTLOS GLÜCKLICH e.V.

AUßERHAUSGASTRONOMIE

Nahgast -Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren in der Außerhausgastronomie

Gesund und nachhaltig Verschiedene Ideen sollen das Mensa-Essen gesünder und fairer machen: Die Mensa als Erziehungsanstalt für nachhaltige Ernährung? Die Mensa Münster lässt sich was einfallen. (nano 24.08.18, 3sat, 7:11 min)

APPS
Apps, die unser Essen vor der Tonne retten…/ Foodloop (Artikel in der Wirtschaftswoche)

Apps für Lebensmittel aus Supermärkten
Die Foodloop -App will helfen, Lebensmittel vor Ablauf des Verfallsdatums günstiger zu verkaufen. Profitieren würden auch die Supermärkte.

Apps für Essen aus Restaurants etc.
Mealsaver
Too good to go „Teller statt Tonne! Wir bekämpfen die Verschwendung von Lebensmitteln. Hol’ dir jetzt deine leckere Portion schon ab 2 Euro“, per App und online

Essen draußen…

mundraub.org – bei der Berliner Plattform werden vergessene Obstbäume an Landstraßen oder in verlassenen Gärten auf einer virtuellen Landkarte markiert. Auf diese Weise können viele Tonnen von Obst, die jedes Jahr von den Bäumen fallen und sonst verfaulen würden, clever genutzt werden.

apfelschaetze.de – hat zum Ziel in Berlin und Brandenburg Obst zu ‚retten‘, Wissen für eine nachhaltige Ernährung zu vermitteln sowie Bäume zu pflanzen, zu pflegen und zu erhalten.

Selbstversorgungs-Meetup u.a. mit interessanten Links zum Thema Selbstversorgung, Wildkräuter sammeln etc. LaKunaBi in Aktion: war bereits  mit zum Sammeln  und köstlichen Verzehren von Wildkräutern und habe sowieso das Wort „Unkraut“ längst aus meinem Wortschatz gestrichen, da es aus meiner Sicht nur die sehr einseitige menschliche Sichtweise widerspiegelt….;-)

Slow food youth Deutschland

NACHHALTIGE REZEPTE

Klimafreundliche Rezepte

Rezeptdatenbank mit rund 900 vegetarischen und veganen Rezepten

Kochen mit Brot

Rezepte-App von „Zu gut für die Tonne“

Taste the Waste – das Kochbuch

Die Klimabilanz auf der Speisekarte: „Was wir essen, ist für ein Drittel der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Das Schweizer Unternehmen Eaternity hat eine Software entwickelt, die Restaurants und Privatpersonen helfen soll, die Umwelt-Bilanz von Speisen zu verringern.“ (ENORM)
SMART CHEFS GESUNDHEIT, KLIMA UND NACHHALTIGKEIT – Konflikte und Synergien

Menüs, Jeden Monat bekommt ein/e Umschüler/in zum/r Koch/Köchin die Möglichkeit unser Monatsmenü für das Umwelt-Bildungszentrum Berlin zu kreieren. Dabei sollen sich die angehenden Köche/ Köchinnen von saisonalen und regionalen Produkten inspirieren lassen. Hier ist Kreativität für den individuellen Charakter des Gerichtes gefragt, aber ebenso Mut, etwas Neues auszuprobieren.

BODEN (siehe auch Buchtipp im Blog)

Flora und Fauna (Weltacker Berlin, 2000m2)

LaKunaBi in Aktion: Wurm-Minikomposter im Kräuterkasten auf meinem Küchenfensterbrett (Foto folgt..)

DIVERSES

BigPicnic – ein Cocreation-Projekt zum Thema Nahrungssicherheit (siehe auch im Blog)
LaKunaBi in Aktion: bin mit dabei im Cocreation-Team und stelle neben meinen Ideen mein auf Messen, Konferenzen etc. gesammeltes Material zur Verfügung.

Baukastenelemente (Blue engineering)

App zum Messen von Pestizid-Rückständen durch Verbraucher – Veröffentlichung für Ende 2017 erwartet

Filme

Youtube-Videos u.a. von Webinaren der Anstiftung

Taste the waste, der Film der Filme…

Sarah Wiener über Ernährung beim c2c-Kongress (ab 3min10), circa ab min 12 über Boden

Wastecooking  ist eine Bewegung, die genußvoll gegen Lebensmittel- verschwendung protestiert! Ohne moralischen Zeigefinger und mit großer Lebenslust. Initiator von wastecooking ist der gelernte Koch, Filmemacher und Aktivist David Groß. Und vielleicht gibt es den Film sogar gerade noch in der Mediathek… 🙂

„wastecooking transforms trash into delicious dishes“
Huffington Post

Organisationen

Slow food is a global, grassroots organization to prevent the disappearance of local food cultures and traditions, counteract the rise of fast life and combat people’s dwindling interest in the food they eat, where it comes from and how our food choices affect the world around us. Since its beginnings, Slow Food has grown into a global movement involving millions of people in over 160 countries, working to ensure everyone has access to good, clean and fair food. Slow Food believes food is tied to many other aspects of life, including culture, politics, agriculture and the environment. Through our food choices we can collectively influence how food is cultivated, produced and distributed, and as a result bring about great change

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: