On+ Offline-Klimastreik am 19.03/ Roden war gestern/ ETS: Weniger wäre MEHR etc.

Dabei sein beim Klimastreik am 19.3. – das geht auch online!

ich selber werde am 19.3. zunächst unterwegs sein mit dem Zug und Fahrrad und werde die Gelegenheit nutzen, auch dort Teil des Streikes zu sein – und würde mich sehr freuen, wenn auch viele von Euch in der Euch möglichen Form mit dabei sind – wo auch immer!

Anbei die Info, welche Beteiligungsformen es diesmal u.a. geben wird – weitere werde ich versuchen, in meinem Trotz-Corona-Kalender (siehe im letztjährigen Blogbeitrag ganz am Ende oder ansonsten auf der hiesigen Startseite 🙂 einzutragen – gerne auch diesen weiter streuen!

„Durch Corona sind Demos am 19.03. nur mit Einschränkungen möglich. Wir wollen coronakonform zeigen, dass wir trotzdem richtig viele sind und die Klimakrise nicht vergessen haben. Über den Online-Streik!

*Mach mit* und registriere Deine Teilnahme (+ evtl. die Teilnahme deiner Kinder) am Online-Streik! Du musst nichts weiter tun, als Name und Ort hier einzutragen:

https://fffutu.re/VirtuellStreiken-pbwa

Auf unserer Streikkarte kannst Du sehen, wie viele Menschen sich schon angemeldet haben.

https://www.parentsforfuture.de/de/onlinestreik-orte

*Teile diesen Post mit allen klimafreundlichen Menschen die Du kennst*, lade sie ein sich ebenfalls anzumelden. *Lasst uns die Streikzahlen auf der Streikkarte in die Höhe katapultieren!*

OFFLINE IN BERLIN

*Klimastreik-Abendprogramm*
BITTE WENDEN – RODEN WAR GESTERN!
Freitag, 19.03. 18:30-20:30:exclamation:
Open-Air-Fahrradkino für die Mobilitätswende

Location: Wiese vor dem VERKEHRSMINISTERIUM
Masken + Abstand
Plakate, Transpis + Oberschenkelmuskeln
Räder haben wir

Fahrradkino: Wir radeln unseren eigenen Strom mit Moviemiento

VORLÄUFIGES PROGRAMM
Die Filme:
»Bitte Wenden«
»Danni lebt!«
»Once upon a time«
»Barcelona Superblocks«
»Kiezblocks«

Die Sprecher*innen:
Werner Reh, Verkehrspolitik Experte
Josephine Strobel & Inge Lechner, Changing Cities e.V.


Außerdem am Start:
Retroo singt Karl der Käfer
Special Guest

YouTube LIVESTREAM: Für alle die am 19. März n i c h t mit uns zusammen laut und vor Ort sein können :
https://youtu.be/CtRaJw9_608

Uns auf SOCIAL MEDIA und PRESSEMATERIAL findet ihr
hier: https://linktr.ee/roden_war_gestern

#RodenWarGestern#BitteWenden#WaldStattAsphalt#Mobilitätswende#Verkehrswende#AlleFür1Komma5#NoMoreEmptyPromises

ANREGUNGEN FÜR DEMOSCHILDERTEXTE 😉

wenn Euch zu den folgenden Themen fetzigere Slogans einfallen, gerne als Kommentar oder an lakunabi@posteo.de schicken – bin für jede Anregung dankbar und leider in meinem eigenen Kopf wegen vieler Themen gerade weniger wendig;-) – Danke!

  • ETS: Weniger wäre MEHR

Aktuell in Deutschland leider kaum bekannt: erschreckenderweise gab es im EU-Parlament eine sehr knappe Mehrheit von 10 Stimmen für die Beibehaltung der Ausgabe von kostenlosen Emissionszertifikate – um die richtigen Anreize für eine zukunftsfähige Wirtschaftsausrichtung zu setzen, bräuchte es aber stattdessen eine Verknappung der Emmissionszertifikate!

Dazu aus der östereichischen Presse:

„Aktuell dürfen die EU-Länder bestimmte Wirtschaftszweige mit der Ausgabe kostenloser Emissionszertifikate bedenken, um ihre Abwanderung in Drittländer zu verhindern.
„Damit Anlagen in der EU nicht doppelt geschützt werden“, sah der Parlamentsbericht ursprünglich vor, dass die Ausgabe kostenloser Emissionszertifikate stufenweise „und schließlich vollständig“ auslaufen soll. Eine knappe Mehrheit von hauptsächlich konservativen und rechtspopulistischen Abgeordneten kippte diesen Absatz.

Umweltorganisationen laufen Sturm

 Umweltorganisation liefen dagegen am Mittwoch Sturm. Sollte die Industrie weiterhin kostenlose Zertifikate erhalten, würde dies einen „Fehlanreiz zur Dekarbonisierung darstellen“, erklärte der WWF. Die „doppelte Subventionierung“ sei auch unfair gegenüber Drittländern.

Sie sei gespannt auf die Erklärung der Konservativen, „wie ein CO2-Ausgleich parallel zu Freizuteilungen im Emissionshandelssystem vor der Welthandelsorganisation Bestand haben kann“, erklärte auch die sozialdemokratische, deutsche Abgeordnete Delara Burkhardt.“

Quelle: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/europa/2095678-EU-Parlament-bereitet-Weg-fuer-CO2-Grenzabgabe.html

2) Keinen Energiechartaschutz für fossile Investitionen!

Und auch folgendes anliegen möchte ich Euren Blick (nochmal) lenken – bitte auch hier unterschreiben und weiter streuen – wie ich aus politischen Kreisen zufällig weiß, bringen Petitin mehr las machne/r wohl denken mag – allerdings sollte man sich natürlich damit ausschließlich begnügen…;M-)

Außerdem weiterhin wichtig:

INTERNATIONALE PETITION UNTERSCHREIBEN — Stop Ecocide Germany

und um zwischen meinen recht seltenen Blogpost auf dem Laufenden zu bleiben…;-)

NEU: LaKunaBi-Telegramkanal mit Infos aus meinem Netzwerk
Twitter: @CSF_Lakunabi

Weitere Empfehlung…;-)
Kanal zum Finden + Teilen von sozial-ökologischen Petitionen

und denkt gerne daran…;-) – jeder noch so kleine Schritt, Handschlag etc… zählt…. (Anregungen gefällig? 😉

lg + bleibt gesund, Carla