Der Vertrag, der zum Monster wurde – jetzt unterschreiben gegen Energie-Charta

Liebe Leser:innen meines Blogs,
komme leider erst jetzt wieder zum Bloggen, obwohl sich die meiner Ansicht nach wichtigen Themen bereits seit Monaten in meiner (fossilfreien…;-) Pipeline stauen und stapeln. (Unterstützungsmöglichkeiten findet Ihr wie gehabt hier, also unten auf der Sartseite meiner Webseite …;-) Jeder keline Finger hilft… und vielleicht kann ich demnächst sogar Spenden annehmen – gerne schon mal bei mir unverbindlich melden, falls Ihr Euch das vorstellen könntet – dann würde ich meine Bestrebungen, ein quasi Unter-verein zu werden, verstärken – lohnt sich wegen der Notwendigkeit eines eigenen Eingang – und Ausgangskonto leider nur ab einer bestimmten Summe…

Deshalb heute nur kurz und per Weiterverbreiten einer Unterschriften-Aktion gegen den Energiecharta-Vertrag, auf deren gefährliche Auswirkungen ich erst neulich durch die Teilnahme an einem diesbezüglichen Online-Seminar von Powershift aufmerksam geworden bin (Weiteres zu deren diesbezüglicher Kampagne findet Ihr übrigens hier)
Bitte dringend möglichst gleich mit unterzeichen und weiterstreuen – gerade ist ein gutes , aber kurzes Möglichkeitsfenster, um dagegen vor zu gehen!

Danke Euch schon mal für Eure Unterstützung und hoffentlich bis bald mal wieder,
lg + bleibt gesund , Carla (aka LaKunaBi… 😉

„Liebe Freundinnen und Freunde, das ist doch verrückt — gerade jetzt, wo viele Länder endlich Maßnahmen ergreifen, um den Klimawandel aufzuhalten und unseren Planeten zu schützen, verklagen Großkonzerne, die auf fossile Brennstoffe setzen, unsere Regierungen auf Milliarden. 

Das liegt an einem mächtigen internationalen Abkommen, von dem jedoch kaum jemand gehört hat: Der Vertrag über die Energiecharta.

Ursprünglich sollte dieses Abkommen einen Anreiz für Energiekonzerne schaffen, in Entwicklungsländern zu investieren, doch nun wird es missbraucht, um Länder zu verklagen, wenn sie umweltschädliche Kohlekraftwerke und Ölbohrplattformen schließen wollen. Und das gefährdet unsere Wende hin zu 100 % sauberer Energie. Konzerne konnten so schon mehr als 50 Milliarden aus Steuergeldern einklagen — und immer mehr Länder geraten in diese Falle.

Aber es gibt nun endlich einen Plan, um dieses Abkommen fachgerecht zu entsorgen. Italien ist schon ausgestiegen, und nun fordern auch Frankreich, Spanien und andere Länder, dass der Vertrag gekippt wird. Wenn wir ihre Forderung mit einer 1 Million starken Petition bekräftigen, könnte dies zu einem Aufstand bei den entscheidenden Verhandlungen nächsten Dienstag führen.
Das ist unsere Chance, dafür zu sorgen, dass niemand mehr für Klimaschutz-Maßnahmen verklagt wird:
Jetzt unterzeichnen
An die Regierungen der Welt und alle Unterzeichner des Energiecharta-Vertrags

Als Bürgerinnen und Bürger dieser Welt fordern wir Sie auf, aus dem Energiecharta-Vertag auszusteigen und seine Ausweitung auf weitere Länder zu verhindern. Der Vertrag ist nicht mit dem Pariser Klima-Abkommen vereinbar und ermöglicht es Kohle-, Öl- und Gaskonzernen, die Wende hin zu sauberer Energie zu behindern. Es ist an der Zeit, diesen Konzernen ihr Druckmittel zu nehmen, damit sie nicht länger dem dringend nötigen Klimaschutz im Weg stehen und ihre Interessen über die Gesundheit und Sicherheit von uns allen  stellen können.
Jetzt unterzeichnen
Dieses katastrophale Abkommen ist praktisch das genaue Gegenteil des Pariser Klimaabkommens. Es bestraft Regierungen, wenn sie sich von fossilen Brennstoffen abwenden.

Nehmen wir Italien: Als das Land Ölbohrungen vor seiner Küste verbot, verklagte ein britisches Unternehmen die Regierung auf fast 300 Millionen Dollar — das neunfache dessen, was das Unternehmen überhaupt investiert hatte. Das sind wertvolle Steuergelder, die auch in erneuerbare Energien, Schulen oder Krankenhäuser hätten fließen können.
Und Deutschland wird derzeit vom schwedischen Energieriesen Vattenfall wegen des beschlossenen Atomausstiegs verklagt — wenn Vattenfall gewinnt, könnte uns das sechs Milliarden Euro kosten!

Deshalb gilt: Egal, wo auf der Welt Sie leben, dieses Abkommen geht Sie etwas an. Um den Klimawandel aufzuhalten, brauchen wir eine riesige weltweite Wende hin zur grünen Energie — aber wenn einzelne Länder daran gehindert werden, gefährdet das unsere gesamten weltweiten Anstrengungen.

Wir wissen von Insidern aus einflussreichen Ländern, dass starker öffentlicher Widerstand jetzt dafür sorgen könnte, dass genügend Länder aus dem Abkommen austreten. Machen wir das möglich — unterzeichnen Sie jetzt und Avaaz wird unsere Stimmen direkt an die Entscheidungsträger/innen übergeben und mit einer Anzeige in einem führenden europäischen Politik-Magazin Gehör Druck ausüben: Jetzt unterzeichnen Die Klimakrise ist die Herausforderung unseres Lebens. Aber wir haben jetzt so viel Rückenwind — und unsere Bewegung zerlegt Stück für Stück diejenigen Systeme, die unseren Planeten in den Abgrund treiben. Die Maßnahmen, die wir heute ergreifen, werden über Generationen zu spüren sein. Für unsere Kinder, für die Wälder, die Ozeane und alles, was uns wichtig ist, können wir jetzt nicht aufhören — und wir werden es auch nicht!

Mit Hoffnung und Entschlossenheit

Marie, Barbara, Martyna, Pascal, Luis, Mike, Anneke, Alice, Patricia, Mario, Nick, Daniel, und das ganze Avaaz-Team Mehr Informationen:

Wie Schiedsgerichte Europas Klimaziele bedrohen (Buzzfeed)Energiecharta: Wie die EU sich selbst eine Falle grub (Frankfurter Rundschau)Und auf Englisch:

Time for Europe to draw exit scenarios from the Energy Charter Treaty (Euractiv)Big energy sues Netherlands over coal phase-out (DW)Energy Charter Treaty – Dirty SecretsEU governments whipsawed by climate and coal lawsuits (Politico)Africa should resist acceding to the Energy Charter Treaty (Bilaterals)

Und noch ein paar Ergänzungen aus meinem Netzwerk 🙂

„Wer noch Hintergrund-Infos braucht: das Team um Investigate Europe hat zum Thema Schiedsgerichte & Klimakrise umfassend Recherche betrieben und ein super gutes, knackiges und dennoch tiefgehendes Erklär-Video produziert: https://www.investigate-europe.eu/de/2021/energiecharta-vertrag/

„Oder auch hier: https://www.attac.de/kampagnen/handelsabkommen/petition-gegen-den-energiecharta-vertrag/
Wobei es von Power Shift und auch von Attac/Österreich schon Webinare in den letzten Wochen dazu gab.
Evtl auch bei youtube zu finden.“